Therapieangebot

Folgende Therapien biete ich Ihnen zur Unterstützung an:

 

Klassische Homöopathie:

Die Homöopathie ist eine Heilmethode, die die Selbstheilungskräfte des Menschen anregt.

Erstanamnese:

Das erste Gespräch hilft uns Homöopathen, den Patienten besser und tiefer zu verstehen, um das für ihn aktuelle, homöopathische Mittel zu finden.
Normalerweise werden dafür etwa 2 Stunden benötigt.
Das entsprechende Mittel wird aus den Naturreichen: Pflanzen, Mineralien und dem Tierreich ausgewählt.

Hier hilft zusätzlich das Wissen der Sankaran - Methode, einer Empfindungsmethode, entwickelt vom Indischen Arzt Herrn Dr. Rajan Sankaran.

Folgeanamnese:

Nach einem Zeitraum von ungefähr 4 - 6 Wochen führen wir ein zweites Gespräch, die Folgeanamnese, um herauszufinden ob das gleiche oder ein anderes Mittel benötigt wird.

Zeitaufwand: 60 - 90 Minuten.
Bei akuten Symptomen werden auch kürzere Gesprächsabstände vereinbart.


Die Gespräche ermöglichen dem Patienten sich selber besser zu verstehen. Die auf den Patienten abgestimmte, homöopathische Arznei hilft dem Patienten seine alten Muster aufzubrechen und sich freier und gesünder zu fühlen.

Dauer der Behandlung:

Patienten mit akuten Beschwerden reagieren oft schneller auf das Arzneimittel. Bei länger andauernden Krankheiten kann die Behandlung, Heilung längere Zeit in Anspruch nehmen.

Während der gesamten Behandlung begleite ich Sie bei allen auftretenden Beschwerden.
Weiter lesen...

 

Physiotherapie:

Krankengymnastik nach Dr. med. Brügger

Sie haben Beschwerden, Schmerzen bei bestimmten Bewegungen in einem Gelenk oder in Körperbereichen.

Meine Aufgabe ist herauszufinden ob die eingeschränkte, schmerzhafte Bewegung aufgrund einer muskulären Verkürzung, einer muskulären Überlastung und / oder eine Fehlhaltung vorliegt.

In jedem Fall wird die Muskulatur behandelt und die Fehlhaltung korrigiert. Je nach aktiver Mithilfe Ihrerseits und Umsetzung einfacher, kurzer Hausaufgaben reduzieren sich die Beschwerden in kurzer Zeit.

Sollten bereits Gelenkveränderungen, -abnutzungen bestehen, werden zwar keine Gelenke erneuert, doch lassen sich kurzzeitige Bewegungserleichterungen und eine Schmerzlinderung wahrnehmen.
Weiter lesen...

 

Rückenschule

Überwiegend sitzende Tätigkeiten an Bildschirmen und einseitige körperliche Tätigkeiten im Beruf und Alltag führen zu vermehrten Beschwerden im Nacken, Rücken und in den Gelenken.
Deswegen biete ich die Rückenschule an, um mit Ihnen alltägliche Bewegungen  ( Bücken, Heben, Tragen u.a.m. ) mit richtiger, d.h. gelenkschonender Körperhaltung zu trainieren.

Ziele:

  • Reduktion von Schmerzen und Verspannungen
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Verbesserung körpergerechter, rücken- und gelenkfreundliche Haltung und Beweglichkeit im Alltag, Beruf, Freizeit und Sport.
  • Entspannung, Stressmanagement
  • Körperwahrnehmung
  • Training der motorischen Grundeigenschaften Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und    Koordination
  • Erklärungsmodelle von Rückenschmerz

 

Manuelle Therapie

Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Techniken, die Bewegungsstörungen der Gelenke oder der Wirbelsäule lokalisieren und analysieren.
Der resultierende Befund ist Ausgangspunkt für physiotherapeutische Maßnahmen, sogenannte Mobilisationen.

Die Manuelle Therapie gilt als besonders wirkungsvoll und zugleich schonend für

  • Gelenke der Gliedmaßen
  • Gelenke der Wirbelsäule
  • Kopf- und Kiefergelenk
  • Gelenke am Brustkorb und Becken

 
Indikation - Die Techniken eignen sich:

  • zur Schmerzlinderung
  • zur Mobilisation von reversiblen Funktionsstörungen der Gelenke, also von Bewegungseinschränkungen

 

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie ist ein Bestandteil der Physiotherapie.
Die Behandlung schließt jeden ein, auch den Leistungssportler und verbindet Physiotherapie und Sport miteinander.

Inhalte:

  • Versorgung von Sportverletzungen
  • Bewegungsanalysen, Biomechanik
  • Spezielle Trainingslehre und Umsetzung in die Praxis
  • Funktionelle Befunderhebung, Therapie-Optimierung und indikationsorientierte    Behandlungsprogramme
  • Alternative Behandlungsformen im Sport

 

Medizinische Trainingstherapie

Sie wird eingesetzt, um eingeschränkte Bewegungsfreiheit in den Gelenken wieder herzustellen.

Therapiemittel ist die Bewegung. Kraft, Ausdauer und die Koordination werden trainiert.

Der Physiotherapeut erstellt Trainingsprogramme mit oder ohne Therapiegeräte.

Wichtig ist, dass der Patient seine Gelenke optimal und gelenkschonend während des Trainings einsetzt.

Ziel ist, die koordinativen Fähigkeiten, Kraft und Ausdauer sichtbar zu verbessern.

Indikation:

  • Für jede Person geeignet,
  • für alle Patienten, die Defizite im Bereich Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und    Koordination haben
  • für ältere Menschen, Kraftaufbau und -erhaltung
  • ach Hüftoperationen,
  • bei Kreuzbandschäden
  • bei Gelenkverschleiß

 

Klassische Massagen:

Die Wirkung der Massage erstreckt sich vom behandelten Körperbereich über den
gesamten Organismus und schließt die Psyche mit ein.

 

Massagen wirken wie folgt:

- bauen stress- und angstbedingte Verspannungen ab
- lindern Schmerzen
- fördern die Durchblutung und den Abtransport von Schadstoffen aus dem Gewebe
- stärken das Immunsystem
- verbessern den Zellstoffwechsel im Gewebe